FAU-Ticker

Fallback Image

+++ Bundesweit mobilisieren FAU-Syndikate zu den Protesten am „M31“ nach Frankfurt.+++ Die FAU Freiburg führte im Januar und Februar ihre ersten gewerkschaftlichen Beratungsstunden durch, und bietet dies auch weiterhin am 1. Donnerstag im Monat von 20-21Uhr im Strandcafé auf dem Grether-Gelände (Adlerstr. 12) an. +++ Am 11.02. unterstütze die FAU

Seltene Klänge

2007 tat sich der anarcho-syndikalistische Straßenmusikpunker „Geigerzähler“ aus Berlin (Eigenbezeichnung: Punk ohne Schlagzeug, Gitarre und Bass, dafür mit Geige) mit der sorbisch singenden Leipziger Pianistin Uta zu „Berlinska Dróha“ (übersetzt „Berliner Straße“) zusammen. Dass es sich dabei um mehr als ein nullachtfünfzehn Folkprojekt handelt, machte schon ihre erste Veröffentlichung „Zrudny

Der große Bruder schaut dich an

Massive Benutzerüberwachung im Fall einer ACTA-Einführung Das Anti-Counterfeiting Trade Agreement, kurz ACTA, wird im Wesentlichen unter dem Aspekt „Angriff auf das freie Internet“, „Schutz von Urheberrechten“ und „fehlende Transparenz im Entwicklungsprozess des Abkommens“ diskutiert. Was aber würde an Kontrolltechniken und Überwachungsmaßnahmen gegen den Internet-User ins Feld geführt werden, sollte das Abkommen

Wirtschaft und Demokratie gemeinsam denken

In ihrer Forderung nach mehr Demokratie scheint sich die Arbeiterbewegung kaum von anderen Emanzipationsbewegungen zu unterscheiden. Der entscheidende Punkt aber ist, diese nicht nur auf politischer Ebene zu verlangen, zu erkämpfen oder einfach zu machen, sondern auch auf einer wirtschaftlichen – bzw. diese Trennung zwischen politischer und wirtschaftlicher Ebene schlicht

Erfolgreiche Blockaden in Dresden

Alljährig versuchen Neonazis den 13. Februar 1945, dem Tag der Bombardierung Dresdens durch britische und amerikanische Kampfflugzeuge, für Ihre Zwecke zu instrumentalisieren und einen Mythos zu verbreiten, der die Deutschen zu Opfern ausländischer Aggressionen machen soll. 13.000 GegendemonstrantInnen folgten dem Aufruf der Stadt Dresden, ein „Zeichen für Mut, Respekt und Toleranz“

Arbeiter, Arbeitereliten und das Problem der Arbeit

Fallback Image

Im Verlag Graswurzelrevolution ist – gerade noch rechtzeitig zum 75. Jahrestag der Ereignisse – ein Buch erschienen, das die beiden wohl wichtigsten Klassenkämpfe Europas der 1930er Jahre zum Thema hat: die spanische Revolution (1936-39) und die Welle der Fabrikbesetzungen in Frankreich (1936-1938), die beide in Volksfrontregierungen der Linken mündeten. Der

Wird Apo jetzt APO?

Fallback Image

Die Definition von „Selbstorganisation“ ist weltweit Gegenstand politischer Auseinandersetzungen innerhalb der kapitalismuskritischen Linken – so auch auf dem Kongress „Die kapitalistische Moderne herausfordern – Alternative Konzepte und der kurdische Aufbruch“, der Anfang Februar in Hamburg stattfand. Für so einige mag es eine falsche Wahl gewesen sein, dass ausgerechnet der für seine

Übernimm mich von unten!

„Gründen wir doch ein Kollektiv!“ Mit dieser Aussage, vielleicht getätigt am Küchentisch einer Studenten-WG, begann so manche UnternehmerInnenlaufbahn. In Deutschland wurden v.a. im Zuge der Alternativbewegung der 1970er und 80er Jahre viele Kollektive gegründet, meist um einem Leben im Normalarbeitsverhältnis und der kapitalistischen Verwertungslogik zu entgehen. Doch schon wenige Jahre

Bankrott von Staat und Bewegung?

Auf dem Höhepunkt der Agonie. So lässt sich die Stimmungslage der politischen Landschaft und griechischen Gesellschaft beschreiben. Bis zum Treffen der Eurogroup in der zweiten Februarwoche müssen neue Sparbeschlüsse gefasst werden. Das sogenannte zweite Rettungspaket in Höhe von 145 Milliarden Euro wird nur freigegeben, wenn zuvor die von der Troika