Arbeitskampf am Uni-Klinikum Jena

Hintergrund all dessen ist die systematische personelle Unterbesetzung im Gesundheitswesen. Laut einer ver.di-Erhebung von 2018 fehlen in den Krankenhäusern bundesweit ca. 80.000 Stellen und in den Pflegeheimen ca. 63.000 Stellen.[ref] Das Soll ist voll[/ref] Diese Personalpolitik lässt sich auf den Sparzwang oder den Sparwillen zurückführen, der in der Managementriege von

Feministische Streikwelle – bald auch in Deutschland?

In vielen Ländern kam es in kleinerem Maßstab zu ähnlichen Aktionen. Gleichzeitig versammelten sich im bombardierten Afrin und auf von der Polizei umstellten Plätzen der Türkei zehntausende um unter Lebensgefahr gegen die patriarchale Diktatur aufzustehen. Nun bilden sich auch in verschiedenen Städten Deutschlands Komitees für einen lokalen Frauen- bzw. feministischen

Dies ist (noch) keine Erfolgsgeschichte

Es war kalt am 19. März in Halle kurz nach dem plötzlichen Wintereinbruch in Mitteldeutschland. Einige Straßen, in die die niedrig stehende Sonne nicht scheinen konnte, waren immer noch vereist und glatt.Wer hier Fahrrad fährt, setzt seine Gesundheit aufs Spiel. Wer beruflich Fahrrad fährt, als Fahrradkurier, tut dies auch für

„Wir verlangen Respekt!“

Pflegenotstand ist in den Medien immer häufiger ein Thema. Wie macht sich das bei euch im Arbeitsalltag bemerkbar? In der BRD werden von einer Pflegekraft so viele Patient*innen betreut, wie in keinem anderen Land. Studien sprechen von durchschnittlich 13 Patient*innen. In Dachau waren es vor der Übernahme durch den Helios Konzern

Bildungskonferenz – Akademikerin auf Abruf

Ihr veranstaltet ja im November die Konferenz »Akademikerin auf Abruf – Konferenz zu Arbeit in der Bildung«. Kannst Du kurz beschreiben wie es zu der Konferenz kam? Seit Sommer 2016 sind wir als FAU Jena im Bildungssektor aktiv. Wir haben einige Mitglieder an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und in anderen Bildungsträgern.

Jobcenter: Allein machen sie dich ein

Die Schikanen des Jobcenters sind vielfältig: Ob sinnlose Maßnahmen oder Sanktionen, durch die man einfachste Bedürfnisse nicht mehr erfüllen kann. Wer dem alleine ausgesetzt ist, kann schnell verzweifeln. Im Ruhrgebiet bietet die FAU darum drei mal monatlich Beratungstermine mit juristisch erfahrenen Personen an. ALG-II Empfänger*innen müssen sich selten mit Bossen herumschlagen.

Köln: Vom Arbeitskampf im Ringmilieu – ein Thriller mit Happy End

Das bewies die Belegschaft eines Irish Pubs auf den verrufenen Kölner Ringen: Organisiertes Verbrechen und Arbeitsrechtsverstöße sind hier Normalität – und gehen Hand in Hand. Über Monate hinweg erhielten die Beschäftigten ihr Gehalt nur unregelmäßig, wenn überhaupt. Feste Schichtpläne und Stunden gab es nicht. Persönliche Angriffe waren keine Seltenheit, die

Betriebsrat – es lebe der Funktionär? Oder geht mehr?

Was möglich ist... Dass die Reaktionen auf das Thema eher negativ sind, verwundert nicht, wenn man sich die Entwicklung etwa in den Auto-Konzernen anschaut. „Einst bekam Bernd Osterloh 750.000 Euro, nun werden es nur noch 96.000 Euro sein“, meldete die Zeit und das Managermagazin titelt zum Betriebsrat „Razzia bei Volkswagen wegen

Ach, trans Leute gehen arbeiten?!

Mit der Situation von trans[ref]trans: Trans Menschen sind Menschen, denen bei der Geburt ein anderes Geschlecht zugewiesen wurde, als sie haben. Wir verwenden im Text "trans", obwohl uns klar ist, dass nicht alle von Transfeindlichkeit betroffenen Personen sich als trans bezeichnen. Nicht alle Menschen sind entweder cis oder trans. Die

FAU – antifaschistisch im Betrieb und auf den Straßen

FAU-Syndikate haben beispielsweise die Proteste gegen die Aufmärsche von Neonazis wie den Dritten Weg oder Pegida mitorganisiert und unterstützt. FAUista haben während rechter Pogromversuche Flüchtlingsheime mitgeschützt, in nazi-dominierten Gegenden wie Ostthüringen und Ostsachsen Flüchtlingsproteste unterstützt und Flugblätter gegen Rassismus verteilt. Ab 2017 haben FAU-Syndikate öffentlich gegen die von der DGB-Führung