SO36: Rückblick auf den Kampf im ehemaligen Kollektivbetrieb

Im Dezember 2016 entledigte sich die Geschäftsleitung des angeblich linken Berliner Clubs SO36 einer mit der FAU Berlin verbundenen Betriebsgruppe. Teilweise waren die abservierten Kolleg*innen über 20 Jahre im SO36 aktiv gewesen und hatten von der Arbeit dort gelebt. Doch als sie anhand von Kündigungen Kritik im einstigen Kollektivbetrieb übten,

Bündnis gegen Pflegenotstand Jena unterstützt Arbeitskämpfe um Uniklinik

In Jena hat das Bündnis gegen Pflegenotstand mit Unterstützung der FAU Jena in den letzten Monaten von sich reden gemacht. Das Bündnis gegen Pflegenotstand Jena ist vor dem Hintergrund gewerkschaftlicher Kämpfe von Pflegekräften um mehr Personal am Uniklinikum Jena entstanden. Dort setzt sich das Personal mehrerer Stationen seit 2018 mit

Nicht nur die Produktion, auch den Vertrieb in die eigene Hand nehmen!

Können Beschäftigte eine Fabrik übernehmen? Die Belegschaften der Teefabrik Scop-Ti bei Marseille sowie der Chemiefabrik Vio.Me in Thessaloniki machen es vor. Im Rahmen der diesjährigen Wandelwoche, die Wege zur solidarischen Wirtschaft aufzeigen soll, stellten Kolleg*innen aus den beiden selbstverwalteten Betrieben in Berlin ihre Arbeit vor. Dabei kamen auch die Probleme zu

Protestantismus und Kapitalismus

Der deutsche Soziologe Max Weber untersuchte in Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus (1904/05) den Zusammenhang von Kapitalismus und Religion. Der evangelische Träger Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk (EJF), der dieses Jahr seinen 125. Geburtstag feiert, ist ein gutes Beispiel hierfür. Aus der christlichen Rettungshausbewegung entstand dieser diakonisch-soziale Träger,

Wandel in der Industrie

IG Metall protestiert für einen "Fairwandel" vor dem Brandenburger Tor am 29. Juni 2019

Bei glühender Hitze demonstrierten am 29. Juni 50.000 Metaller*innen in Berlin. Es war ein Aktionstag der größten Gewerkschaft Europas. Die IG Metall mit ihren 2,3 Millionen Mitgliedern hat den drohenden Wandel insbesondere in der Automobilindustrie zum Anlass genommen auf das Thema aufmerksam zu machen. Neben dem Umbau der Antriebstechnik vor

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit nicht in Sicht

Banner mit Aufschrift "Ob Leiharbeit, Befristung oder im Minijob – Beschissene Arbeitsverhältnisse bekämpfen"

Anlässlich des Auslaufens von Leiharbeit-Tarifverträgen startet der DGB eine neue Kampagne: Tarifrunde Leiharbeit 19/20. labournet.de kommentierte den Start der neuen Tarifrunde in Richtung DGB-Gewerkschaften mit: „nix dazu gelernt.“[ref]labournet.de[/ref] Und auch die ver.di-Jugend positionierte sich klar: Auf ihrem Bundeskongress forderte sie in einem Beschluss das Verbot der Leiharbeit.[ref]labournet.de[/ref] Doch warum lehnen

Angriff aufs Arbeitsrecht

Der Begriff Industrie 4.0 ist in aller Munde. Unternehmensverbände und Bundesregierung sprechen gar von der 4. Industriellen Revolution. Vor über 9 Jahren wurde sie verkündet – doch bis heute gilt: diese Revolution ist ausgeblieben. Gegenwärtig gibt es keine Fabriken, in denen das Internet der Dinge im Betrieb umgesetzt wurde. Seit

Weniger Vollzeit für alle

Die Kämpfe der Arbeiterklasse um die Einführung des 8-Stunden-Tags Ende des 19. Jh. werden als ein wesentlicher Faktor für die Entstehung des 1. Mai als internationaler Arbeiterkampftag gesehen. Auch heute, mehr als 100 Jahre später, kommen Auseinandersetzungen um Arbeitszeit in gewerkschaftlichen und politischen Kämpfen eine große Bedeutung zu. Diese sind,

8. März 2019: Breite Protestbewegung fordert Frauenstreik

Dieses Jahr haben auch in Deutschland gewerkschaftliche und feministische Bündnisse im ganzen Land Demonstrationen und Veranstaltungen organisiert und die Durchsetzung eines feministischen politischen Streiks gefordert. Die FAU war daran beteiligt und hat in einigen Städten eigene Akzente gesetzt. Schon im Mai 2018 hat sich die FAU gemeinsam mit Schwestergewerkschaften aus verschiedenen

Geheimnisse einer erfolgreichen Organizerin

Das Buch wurde im Original 2016 von Alexandra Bradburry, Mark Brenner und Jane Slaughter im Selbstverlag bei Labor Notes veröffentlicht, einem Netzwerk von Gewerkschafts-aktivist*innen in den USA. Die deutsche Übersetzung von Yanira Wolf ist im Schmetterling Verlag erschienen, wo das Buch direkt erhätlich ist. Gewerkschaftliches Organizing gibt es im Prinzip schon