Organisiert die Solidarität mit der iranischen Streikbewegung!

Seit Wochen überziehen militante Streikwellen den Iran. Die Arbeitsbedingungen dort haben sich in den letzten Jahren immer weiter zugespitzt, ständige Ausweitung von Leiharbeit, Befristungen und anderen unsicheren Arbeitsbedingungen, absolute Niedriglöhne, z.T. über Monate ausstehende Lohnzahlungen. 70% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze, zwischen 20-30% sind erwerbslos, die Inflation galoppiert.[ref]Fakten nach

Vernetzung mit Gewerkschaften in Asien – Ein Reisebericht

Alles begann im Internet mit einem einfachen „Hello, I am Chamila!“ und ein halbes Jahr später holte ich sie vom Flughafen ab. Chamila arbeitet für das Dabindu Collective, das sich für die Rechte von Arbeiterinnen in Nähfabriken verschiedener Regionen Sri Lankas einsetzt. Sie trifft sich regelmäßig mit ihnen, hört ihnen

Über Drachen und Kämpfe

Auch in Dhaka, der Hauptstadt von Bangeladesch ist seit der COVID-19 Pandemie deutlich weniger los, doch immer wieder demonstrieren Hunderte voller Wut lautstark und mit roten Fahnen durch die Straßen. Die aktuellen Proteste der Arbeiter*innen von Dragon Sweaters sind organisiert von der Gewerkschaft GWTUC. Diese vertritt rund 90 % der Beschäftigten.

Proteste gegen die Rentenreform in Frankreich

In Frankreich protestierten seit Ende letzten Jahres große Teile der Bevölkerung gegen den neoliberalen Umbau des Rentensystems durch die Regierung Macron. Doch wie sieht die Sache in Deutschland aus? Auch hier ist die Rente eine Dauerthema (aktuell: Grundrente und Rentenkommission), nur ohne große Protestwellen. Zwar versuchen die Gewerkschaften hierzulande den

Über Leben und Arbeit in der Volksrepublik Donezk

Im November 2007 fand hier das größte Unglück in der ukrainischen Bergwerkgeschichte statt; 101 Kumpel verloren ihr Leben. Sassjadko gilt durch eine große, natürliche Menge an Grubengas und hohen Mengen an Kohlenstaub als extrem explosionsgefährdet. Dmitri erzählt über ein tägliches Leben unter außergewöhnlichen Umständen. Wie groß ist die Belegschaft eures Bergbaubetriebs? Während

Umgang mit der Corona-Krise – Was tun?

Über zu erwartende Entwicklungen ist in den letzten Wochen schon viel gesagt und geschrieben worden, weswegen ich diese nur noch einmal schlaglichtartig beleuchten will. Umschau: Krise, Überwachung, Geschenke ans Kapital, rechter Terror Auf der ganzen Welt erleben wir aktuell ein innenpolitisches Hochrüsten: Demonstrationsverbote, massenhafte Auswertung von Handydaten, stärkerer Einsatz von Drohnen mit

Die Internationale IKA mobilisiert weltweit

In unserem dreiteiligen Artikel ging Steff Brenner in Teil I der Frage nach, inwieweit sich syndikalistische Gewerkschaften auf die neue Situation eingestellt haben. In diesem Teil werden die Ereignisse und Aktionen der IKA-Gewerkschaften[ref]Internationale Konföderation der Arbeiter*innen https://www.icl-cit.org/, Gewerkschaftsinternationale in der auch die FAU organisiert ist[/ref] und ihrer Freund*innen in Griechenland,

Repressionen gegen Vio.Me

Die Aktion kam für die Kolleg*innen der selbstverwalteten Seifenfabrik Vio.Me in Griechenland nicht unerwartet. Schließlich hatte die seit einigen Monaten amtierende griechische Rechtsregierung schon im Wahlkampf mehr Repression gegen linke Projekte, besetzte Häuser und selbstverwaltete Fabriken angekündigt. Am 30. März war es dann soweit. Mit einem großen Polizeiaufgebot wurde Vio.Me

„Wir gewinnen Mitglieder durch Arbeitskämpfe“

Die spanische Schwestergewerkschaft der FAU hat mit neuen Herausforderungen zu kämpfen. Die Übersetzerin und Lektorin Ellison Moorehead, die seit 2009 in der CNT Madrid aktiv ist, erzählt im Gespräch mit der Direkten Aktion, wie auch Selbstständige sich organisieren können, wie Mitglieder gehalten werden können, die häufig ihre Arbeitsplätze wechseln und