»Aufhören die Scheiße zu akzeptieren und mit der Organisierung beginnen«

Daria Bogdańska (1988) ist Comicroman-Autorin und gewerkschaftlich aktiv im Syndikat Malmö LS der SAC Syndikalisterna. Ihr Debüt »Wage Slaves« (auf Deutsch: Von Unten) handelt von Ausbeutung in der Gastronomie aber auch darum Widerstand zu leisten, mit oder ohne Gewerkschaft. Der Comicroman ist 2016 erstveröffentlicht und in mehrere Sprachen übersetzt worden,

Rezension: Die falschen Freunde der einfachen Leute

Mit Robert Misiks Buch „Die falschen Freunde der einfachen Leute“ halten wir ein starkes Buch gegen Spaltungen und Atomisierung unserer aktuellen Gesellschaften in der Hand. In einer Zeit, in der sich innerhalb der Linken aber gesamtgesellschaftlich viele Fraktionen nur noch schreiend und „meinend“ mit gegensätzlichen Haltungen auseinander setzen, hat der

Das Dilemma mit der Hierarchie

Obwohl auch für den gesellschaftlichen Mainstream immer klarer wird, dass der Kapitalismus suizidalen Grundprinzipien folgt, schafft es die autoritätskritische Linke nicht, sich politisch als Breitenphänomen zu etablieren. Praktische Ansätze, Theorien, Gruppierungen und engagierte Menschen gibt es aber doch eigentlich mehr als genug. Jedoch wirkt insbesondere die anarchistische Bewegung in Fraktionskämpfe

Herodot und Herakles

Max Nettlau (1865-1945) hat mit der „Geschichte der Anarchie“ einen Meilenstein gesetzt, der allerdings bis heute nicht alle Bände umfasst, die er konzipiert und geschrieben hat. Er wurde der Herodot – also der Geschichtsschreiber – des Anarchismus genannt. Mit der neuen Edition im Libertad Verlag, einer wahren Herkules-Aufgabe, sollen nicht

»Where have all the rebels gone?«

Im Buch kommen verschiedene Perspektiven des Klassenkampfes und der Gegenmacht zu Wort. Dabei verfolgt es historisch die Spuren vom Roten Oktober 1917, über die spanische Revolution 1936 bis hin zur Generation von 1977 und führt in die Gegenwart. In Artikeln, wie zur Organisierung von Solidarität gegen Repression, über antagonistische Stadtpolitik,

Selbstverwaltete Betriebe

In den letzten Monaten wurde in linken Kreisen wieder verstärkt über weltweite Aufstände diskutiert. Der Anlass waren anhaltende Massenproteste auf den verschiedenen Kontinenten. Da werden Proteste von Hongkong, Irak, Iran, Ecuador, Chile und Libanon schnell aneinandergereiht. Dabei besteht die Gefahr, dass die jeweiligen Besonderheiten der Proteste in den Hintergrund treten.

Bamboo Stories

In der letzten Zeit wird viel über die ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse in Ländern des globalen Südens gesprochen, von denen oft gerade die liberale umweltbewusste Mittelschicht besonders profitiert. Dazu gehört auch die Bambus-Produktion. Bambuszahnbürsten und Bambusstrohhalme werden mittlerweile als ökologische Alternative für viel Geld angeboten. Jetzt zeigt der Dokumentarfilm des deutsch-bengalesischen Regisseurs Shaheen

Ein Film über eine Gruppe linker Gewerkschafter bei Opel Bochum ist nicht nur historisch interessant

Da sitzt Wolfgang Schaumberg im Jahr 2018 in einem Klassenraum vor einer Tafel und erzählt, wie er und viele Genoss*Innen mit ihrer Betriebsarbeit vor mehr als 45 Jahren die Weltrevolution vorantreiben wollten. Er berichtet, wie die jungen Linken Kontakte mit Genoss*Innen aus Deutschland und Spanien knüpften, die bei Opel arbeiteten.

Die Bakuninhütte bekommt Besuch

Einige Zeit ist schon vergangen seitdem das anarchosyndikalistische Leitmedium das letzte Mal über das Denkmal der deutschsprachigen Bewegung berichtet hatte. Damals war ich noch in der Redaktion für die Print-Ausgabe verantwortlich. Beides Medium und Hütte haben bewegte Zeiten hinter sich. [ref]Was hätte wohl Mühsam dazu gesagt?[/ref] Die Bakuninhütte bei Meiningen, meinem

Schluss mit der Abschiebehaft!

Dies zeigt auch der Rückblick auf 100 Jahre Abschiebehaft in Deutschland. Dabei ist nicht nur die Tatsache, dass seit 100 Jahren Menschen systematisch in Haft genommen werden, ohne überhaupt ein Verbrechen begangen zu haben, ein Problem, sondern auch der gesellschaftliche Umgang damit. Ebenso ist die Tatsache ein Problem, dass systematisch