Die FAU stellt sich vor

18. April 2019
20:00 - 23:00 Uhr
Dreikönigenhaus
Kornpfortstr. 15

Was ist eigentlich Anarcho-Syndikalismus?

Die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union ist ein Zusammenschluss von Basis-Gewerkschaften mit einem klaren Programm, das sich deutlich von dem anderer Gewerkschaften unterscheidet. Über das Programm und die besondere Form der Basis-Gewerkschaft soll dieser Vortrag informieren.

Die Gewerkschaften in der BRD beschränken sich selbst darauf, in ritualisierter Form Auseinandersetzungen um Fragen des Lohns und der Arbeitszeit mit den Bossen zu liefern. Die Mitglieder dieser Gewerkschaften dürfen dann in Urabstimmungen mit JA oder NEIN abstimmen. In jeder noch so kleinen Außeinandersetzung taucht früher oder später die Phrase von der “Solidarität” auf. Manchmal sogar der Spruch: “Ein Angriff auf eine von uns ist ein Angriff auf alle!”. Nur leider bleiben diese Slogans nur all zu oft hohle Worte ohne jede Konsequenz.

Die FAU verspricht, anders zu sein. Einführend gehen wir deshalb den Fragen nach:

  • Welche kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele verfolgt die FAU?
  • Wie sind die Menschen innerhalb der FAU organisiert?
  • Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten haben die Mitglieder?
  • Wer kann mitmachen?

oder auch

  • Wer entscheidet in der FAU eigentlich über Arbeitskampfmaßnahmen?
  • Welche Arbeitskampfmaßnahmen gehören in unseren Werkzeugkasten?
  • Aber auch: Für welche Ziele können unsere Mitglieder streiken?

Viele von uns haben schon mal in Betrieben gearbeitet, in denen es einen Betriebsrat und/oder einen gültigen Tarifvertrag gibt. Darum gehen wir auch den Fragen nach, wie die FAU zu den Betriebsräten und zu Tarifverträgen steht.

Dabei geht Rudolf Mühland, langjähriger Aktivist der FAU, im Vortrag einer ganzen Reihe von Fragen nach. Immer im Blick: der Arbeitsalltag und die realen Lebensbedingungen der Kolleg*innen.

Nach dem Vortrag mit Präsentation bleibt Zeit, die aufgeworfenen Probleme und Lösungsvorschläge zu diskutieren und weiterführend zu erörtern.

iCal