Verdrängt in Berlin – Die Geschichte von Mieter*innenvertreibung und Widerstand am Beispiel einer Wohngemeinschaft in der Dubliner Str. 8.

12. Januar 2018
19:00 - 21:00 Uhr
Lokal FAU Berlin
Grüntalerstraße 24

Seit mehr als 2 Jahren wehren sich die Mieter_innen gegen ihre Verdrängung mit juristischen Mitteln, aber auch mit Veranstaltungen und Protesten. Ihre Gesichte von Verdrängung und Widerstand ist in mittlerweile 28 Folgen unter der Rubrik “Verdrängt in Berlin” dokumentiert.
Weil sie die Gerichte auf Seiten der Vermieter_innen gestellt hat, droht
der WG demnächst die Zwangsräumung. Die Lesung soll auf die Geschichte
hinweisen und zur Solidarität mobilisieren, wenn tatsächlich geräumt
werden wollte. Die Geschichte passiert in Berlin jährlich Tausendmal.
Doch noch wehren sich dagegen. Die Veranstaltung will auch dazu
beitragen, dass sich das ändert.
Die Veranstaltung finden In Kooperation mit Hände weg vom Wedding statt.

iCal

Schreibe einen Kommentar