8.500 kolumbianische Zuckerrohrbauern im Streik

Fallback Image

Am 15. Sept. legten 8.500 ArbeiterInnen von 13 Zuckerrohrplantagen der kolumbianischen Region Cauca die Arbeit nieder. Acht Plantagen wurden besetzt. Sie fordern einen Lohn, der das Überleben ermöglicht, und direkte Arbeitsverträge mit den Plantagenbesitzern. In Kolumbien werden ArbeiterInnen seit der Liberalisierung des Arbeitsmarktes über sog. Kooperativen angestellt, die rund

Die Pest der Gegenwart

Fallback Image

Wirtschaftskrisen betrachtet man heute, „wie man in vergangenen Jahrhunderten Pestilenzen, Hungersnöte und Mongolenüberfalle betrachtete“, schrieb einst B. Traven. Und weil solche Katastrophenszenarien das Maß des Menschlichen übersteigen, wirken sie für viele irreal, wie eine absurde Episode, die schnell vergehen werde. So urteilte zumindest Albert Camus über derartige Heimsuchungen, denen

Editorial

Fallback Image

Dass ein Kapitalismus ohne Krisen nicht möglich ist, haben wir in dieser Zeitung immer wieder aufgezeigt. Dennoch deutet einiges darauf hin, dass wir es dieses Mal mit weitaus mehr als dem ständigen „Krisenbusiness as usual“ zu tun haben. Denn anders als Politik, Talkshows und ATTAC uns glauben machen wollen,

Mehr als nur Recycling

Fallback Image

Es riecht nach der sprichwörtlich deutschen Vereinsmeierei: Delegierte an langen Tischen, die Augen gerichtet auf die Projektion an der Wand, feilschen um Punkt und Komma, um die eine Formulierung oder die andere. So verbrachten zahlreiche FAU-Mitglieder ihre Zeit, über zwei Jahre hinweg. Hier aber versammelten sich nicht Schreibtischhengste zum

Kolumne Durruti

Fallback Image

Über die aktuelle Finanzkrise kann mir niemand was erzählen. Ich weiß Bescheid. In meiner Börse wird der Handel regelmäßig ausgesetzt, meist in den letzten anderthalb Wochen des Monats. Und das, obwohl man mich schon vor längerer Zeit verstaatlicht hat (Hartz IV). Aber gehen wir das Problem mal historisch an:

Was ist Burnout?

Fallback Image

Burnout ist in erster Linie ein umgangssprachlich inzwischen gut eingeführter Begriff, der den Prozess des „Ausbrennens“ beschreibt. Dieser verläuft in einer Art Erschöpfungsspirale, deren Stufen verschiedene, zum Teil depressionsähnliche Symptome aufweisen. Am Ende gleichen die Symptome eines Burnouts denen einer Depression, so dass viele Fachleute Burnout nicht als

Arme Bevölkerung, boomende Wirtschaft

Fallback Image

Angesichts der derzeitigen Finanzkrise werden immer alte und auch neue Diskussionen über das bestehende Wirtschaftssystem geführt. So stehen u.a. Fragestellungen nach dem Selbstzweck wirtschaftlicher Tätigkeit im Vordergrund. Diese Diskussionen mögen zwar ein Problem erörtern, sie lassen aber gewiss die Wurzeln des Problems aus. Dass kapitalistisches Versagen nicht auf das

Catwalk

Fallback Image

Rache für den Streik Die Repression gegen die CNT-PTT bei der franz. Post reißt nicht ab. Für seine Streikaktivitäten bei La Poste im Mai 2008 sollte der Genosse Serge Reynaud aus Marseille im Sept. vom Disziplinarrat entlassen werden. Die Entlassung konnte abgewendet werden. Die Direktion entschied aber nun im

„Sich mit Büchern geistig auseinandersetzen, ist eine politische Beschäftigung“

Fallback Image

Eigentlich ist dies die Gegend der kreativen High Society der Stadt. Im Hamburger Stadtteil Ottensen gehören die Restaurants und Kneipen, die Kinos und Geschäfte den saturierten UnternehmerInnen, den piekfeinen Kunstschaffenden, den Fernsehsternchen und Boutique-BesitzerInnen. Wacker hält sich hier seit 1978 der Buchladen „Nautilus“. An Stadtteilarbeit, so wie sie früher

Auf zu neuen Ufern

Fallback Image

Für viele in der anarchistischen Szene ist AK Press ohne Ramsey Kanaan kaum noch vorstellbar, und über deinen Abschied kursieren so manche Gerüchte. Könntest du uns da Aufklärung geben? Als ich AK in den 90ern als Arbeiterkooperative aufbaute, lief alles nach dem Prinzip: „Eine Person – eine Stimme“. Über