Spuren der Arbeit (23): Pflege: Die Arbeit mit gestohlener Zeit – Teil 2

In ihrem Alterspflegeheim muss die Verfasserin sogar für Arbeitsschutzkleidung bei Durchfall-Infektionen betteln. Als die neue Pflegedirektorin beschließt, dass die Stunden der Pfleger:innen sogar noch mehr gekürzt werden sollen, beschließen sie und ihre Kolleg:innen, dass sie die Zustände so nicht weiter hinnehmen werden.  / Text von „Seiten aus dem Notizbuch einer Pflegerin“ 

Spuren der Arbeit (22): Pflege: Die Arbeit mit gestohlener Zeit – Teil 1

In ihrem Alterspflegeheim muss die Verfasserin sogar für Arbeitsschutzkleidung bei Durchfall-Infektionen betteln. Als die neue Pflegedirektorin beschließt, dass die Stunden der Pfleger:innen sogar noch mehr gekürzt werden sollen, beschließen sie und ihre Kolleg:innen, dass sie die Zustände so nicht weiter hinnehmen werden.  / Text von „Seiten aus dem Notizbuch einer Pflegerin“ 

Spuren der Arbeit (21): Dem Schwachsinn auf dem Leim gehen

Nat Kelly wird sechs Tage vor Weihnachten gefeuert - wegen einem Streitbetrag von 1,50 Dollar. Was wird es für ihre Familie bedeuten, für die sie Hauptverdienerin ist? Ist sie Sozialhilfe-berechtigt? Eigentlich weiß sie es besser, doch die Angst droht übermächtig zu werden. / Text von Nat Kelly  / Teil 2 Zeit / aus:

Spuren der Arbeit (20): Was machen Sie beruflich?

Sich von reichen Leuten anschreien lassen – so umschreibt Frank seinen Beruf als Guest Service Agent, beziehungsweise Rezeptionist in schlecht sitzendem Anzug. Bei seiner Arbeit erfährt er täglich, wie es ist, angeschrien zu werden, weil beispielsweise der Kaffee nicht pünktlich serviert wird. Text von Frank Edgewick / Teil 2 Zeit / aus: Mark

Spuren der Arbeit (19): Sexuelle Belästigung

Grace arbeitet bei Chicago Lake Liquors: „großartiger Ort, um sich einzudecken, schrecklicher Ort, um ein Lagerist zu sein" – wie die Leute ihrer Gewerkschaftskampagne sagen. Grace soll die Kassiererinnen organisieren. Bei ihrer Arbeit in dem Laden erlebt sie, wie sexuelle Übergriffe von den Chef:innen abgetan werden, als etwas, was zum

Betreutes Wohnen

Der Autor und Journalist Fréderic Valin beschäftigte sich bereits in dem Buch Pflegeprotokolle (2021) mit den Arbeitsbedingungen im Care-Bereich in Form von Gesprächsprotokollen. Mit dem autobiografischen Roman Ein Haus voller Wände legt er nach und richtet den Fokus noch mehr auf die zu Pflegenden. Betreutes Wohnen als totale Institution Schon die erste

Spuren der Arbeit (18): Die Arbeit und der Job

Dan widerfährt in seiner repetitiven Arbeit oft ein Gefühl von großer Monogamie. Arbeit könnte eigentlich gut sein, doch Jobs sind stets so organisiert, dass sie den größten Gewinn aus den Arbeiter:innen quetschen. / Text von Dan Knutson / Teil 2 Zeit / aus: Mark Richter, Levke Asyr, Ada Amhang, Scott Nikolas Nappalos (Hg.).

Spuren der Arbeit (17): Grüne Zwiebeln

Obwohl er in seiner Heimat Pakistan vom Tod bedroht war, gilt der alte Mann nicht als „Flüchtling“ in Kanada. Sein altes Leben als Journalist ist nur noch als Erinnerung vorhanden, seine heutigen Tage bestehen daraus, Zwiebeln zu ernten. / Text von Der Unsichtbare / Teil 2 Zeit / aus: Mark Richter, Levke Asyr,