Spuren der Arbeit (21): Dem Schwachsinn auf dem Leim gehen

Nat Kelly wird sechs Tage vor Weihnachten gefeuert - wegen einem Streitbetrag von 1,50 Dollar. Was wird es für ihre Familie bedeuten, für die sie Hauptverdienerin ist? Ist sie Sozialhilfe-berechtigt? Eigentlich weiß sie es besser, doch die Angst droht übermächtig zu werden. / Text von Nat Kelly  / Teil 2 Zeit / aus:

Spuren der Arbeit – Der Podcast

Dies ist ein persönlicher Erfahrungsbericht über schlechte Arbeitsbedingungen, eine Corona-Erkrankung, erste Arbeitskampferfahrungen und die Einladung, Euch unseren ersten DA-Podcast anzuhören.   Die Lohnarbeit und Covid-Erkrankungen Im April 2021 hatten nur wenige, ältere Menschen die Möglichkeit in den Genuss einer Impfung zu kommen. Ich zählte nicht dazu. Die Krankheit traf mich ungeschützt und heftig.

Spuren der Arbeit (1): Vorwort der deutschen Ausgabe

Erfahrt mehr über die deutsche Übersetzung von „Lines of Work. Stories of Work and Resistance“ und der Methode des Geschichtenerzählens als Arbeitskampf / Text von Levke Asyr, Ada Amhang und Mark Richter / Fußnoten Minute 2:31: Englisch: Solidarity Unionism. Minute 3:27: Anm. d. Ü.: In diesem Verfahren stimmt die Belegschaft eines Betriebs über die

Spuren der Arbeit (3): Die Stellung halten: Informeller Takt am Arbeitsplatz

Als die Leitung im Lagerhaus beschließt, die Arbeiter:innen zu höheren Geschwindigkeiten anzuspornen und mehr Überstunden verlangt, überlegen Juan und sein Kollege Bill, wie sie am besten die gesteigerten Anforderungen unterlaufen können. / Text von Juan Conatz / Teil 1: Widerstand / aus: Mark Richter, Levke Asyr, Ada Amhang, Scott Nikolas Nappalos (Hg.). Spuren

Systemtransformationsrelevant statt systemrelevant

Keine Einsparungen im Sozial- und Erziehungsbereich

Bei den aktuell laufenden Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst mischen wir als FAU mit, so sind Einzelne, aber auch eine Betriebsgruppe beim (Partizipations-)Streik mit dabei. Wir unterstützen den Streik und sind solidarisch mit den im DGB organisierten Kolleg:innen, denken aber, dass wir weiter gehen sollten. Im Sozial- und Erziehungsdienst gibt es

Die Lösung für Demokratie und Umweltschutz: Gewerkschaften

Das neuste Buch der amerikanischen Organizerin Jane McAlevey erinnert an ein Liebesgedicht für Gewerkschaften. Und wenn ich diese Rezension mit persönlichen Eindrücken beginnen würde, müsste ich meinen Notizen nach zu urteilen an diese Stelle auch eins setzen. Doch ich beginne lieber mit einer eindrücklicheren Schilderung der aktuellen Arbeits- und Lebensbedingungen

Kein Zeichen von Stillstand

Bornheim 18.05.20: Demo von den Unterkünften zum Auszahlungsbüro (Foto: FAU Bonn)

Selten werden die Mitgliederzahlen der deutschen Gewerkschaft so interessant sein wie dieses Jahr. Der DGB veröffentlicht diese auf seiner Internetpräsenz am Anfang des Jahres.[ref]Die Mitglieder der DGB-Gewerkschaften[/ref] Für einige Einzelgewerkschaften, welche in 2020 keine große Tarifrunde hatten, könnte es doch herbe Mitgliederrückgänge bedeuten. Schon in den letzten Jahren hatten die

Arbeitskampf über den Wolken

Die finanzielle Situation von LOT ist seit Jahren schlecht. Nachdem das Unternehmen 2012 mit staatlichen Geldern vor der Pleite gerettet wurde, hat der Vorstand 2013 ohne Zustimmung der Gewerkschaften die Gehälter der Mitarbeiter*innen gekürzt. Seit 2014 stellt das Unternehmen keine Festangestellten mehr ein, sondern greift auf Leiharbeiter*innen zurück, wobei diese

„Wir verlangen Respekt!“

Pflegenotstand ist in den Medien immer häufiger ein Thema. Wie macht sich das bei euch im Arbeitsalltag bemerkbar? In der BRD werden von einer Pflegekraft so viele Patient*innen betreut, wie in keinem anderen Land. Studien sprechen von durchschnittlich 13 Patient*innen. In Dachau waren es vor der Übernahme durch den Helios Konzern